Direkt zum Seiteninhalt

1991 bis 1995

Chronik
 
Die Auflösung Jugoslawiens und der damit verbundene Unabhängigkeitskrieg der Teilrepublik Kroatien 1991 – 1995 brachte auch nach Rab Not und familiäre Schicksalsschläge. Der Tourismus, Haupteinnahmequelle der kroatischen Bevölkerung, kam in dieser Zeit vollkommen zum Erliegen.

Deutschland erkennt in diesem Jahr als erstes europäisches Land die Republik Kroatien völkerrechtlich an.

Erwin Schäfer, seit ca. 30 Jahren ein enger Freund der Insel aus Königsbrunn, versorgt in dieser schwierigen Zeit mit zahlreichen Hilfsfahrten, unter meist gefährlichen Situationen, Raber Familien und Kinder mit den notwendigsten Hilfsgütern. Die damaligen privaten humanitären Hilfssendungen für Rab, besonders im Endstadium des kroatischen Unabhängigkeitskrieges durch viele Königsbrunner Bürger - hier speziell die Gründerfamilien Metzner, Schäfer und Bless legen den Grundstein für eine erfolgreiche städtepartnerschaftliche Verbundenheit zwischen Rab und Königsbrunn.
Stadträte besuchen daher erstmals im September Rab. Ziel war die Abklärung der Grundvoraussetzungen für eine geplante kommunale Partnerschaft beider Städte.

1994

Dieses Engagement zum Anlaß nehmend, beabsichtigt der damalige amtierende 1. Bürgermeister
der Stadt Königsbrunn, Adam Metzner, als Zeichen deutscher Solidarität mit Rab, eine europäische Städtepartnerschaft zwischen beiden Kommunen zu begründen.


In Dieter H. Bless findet Bürgermeister Adam Metzner einen kulturell und politisch fachkundigen Kenner und Freund Kroatiens als Unterstützer der geplanten Städtepartnerschaft mit Rab.

1995

folgt die Erstellung eines Aktivitätskonzeptes durch D.H.Bless und führt zur Gründung eines kommunalen Arbeitskreises zur Realisierung der Partnerschaft.

Unter Leitung und Unterstützung der Gastronomiefachschule der Stadt Rab finden in Königsbrunn erstmals die „Kulinarischen Raber Tage“ mit großem Zuspruch aus der Bevölkerung statt.
Ivica Hodak, Medienbeauftragter aus Rab, berichtet für das Kroatische Fernsehen. Mit seinem Tamburica-Quartett „Methusalem“ verzaubert er die Königsbrunner. Ehrengast des Events ist der damalige kroatische Generalkonsul Dr. Ivan Simek, aus München.

 Am 11.Juli 1995 beschließt der Rat der Stadt Königsbrunn mit überwältigender Mehrheit die geplante Städtepartnerschaft mit Rab.

Am 29.November 1995 wird auf Anregung des 1.Bürgermeisters Adam Metzner das Partnerschaftsforum der Stadt Königsbrunn – Stadt Rab/Kroatien (RABFORM) gegründet. Das Amt des 1. Vorsitzenden des Forums übernimmt Herr Dieter H. Bless. Satzungsgemäßes Ziel ist die Umsetzung der Aufbauaktivitäten der kommunalen Städtepartnerschaft.

Erstmals zum Königsbrunner Nikolausmarkt präsentiert das Forum die neue Partnerschaftsstadt. der Öffentlichkeit und bietet Raber Spezialitäten. Der Reinerlös wird für soziale Zwecke auf Rab gestiftet.


Die Gründungsmitglieder:
Zurück zum Seiteninhalt