News - Rabforum

Direkt zum Seiteninhalt
. News .
. Neues und Interessantes .

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 

In viele erleichterte und glückliche Gesichter blickte Irene Tarasenko, als sie, als erste Vorsitzende des 

Rabforums, am 27.4. 2022 die erste Jahreshauptversammlung nach mehr als 2 Jahren eröffnete. 

Unter den 40 anwesenden Mitgliedern konnte sie auch Ursula Jung als 3. Bürgermeisterin der Stadt 

sowie Claudia Deeney als Stadträtin und die Ehrenvorsitzenden Heide Schnell und Dieter Bless 

begrüßen. 

Die Pandemie hat nicht nur die Vereinssitzungen, sondern auch viele Feiern und Fahrten beeinträchtigt. Dementsprechend kurz fiel der Bericht der letzten beiden Jahre aus. Lediglich die Fahrt im September 2021 hatte stattfinden können. Die Rabska Fjiera war zwei Jahre hintereinander, zumindest in der üblichen Form, ausgesetzt worden und auch die Feierlichkeiten zum 25. Jubiläum der Städtefreundschaft  wurden auf 2022 verschoben. 

Zu Beginn erinnerte Irene Tarasenko an die, in den letzten beiden Jahren, verstorbenen Mitglieder Helmut Schulz, Klaus Peter Klug und Zlatko Novak. 

Rebecca Ribarek, die seit September 2021 als neue Städtepartnerschaftsbeauftragte in der 

Stadtverwaltung zuständig ist und Susanne Lorenz in dieser Funktion abgelöst hat, berichtete zu den 

geplanten Feierlichkeiten des nachgeholten Jubiläums. Im Herbst wird eine Raber Delegation nach 

Königsbrunn kommen, außerdem wird es im September eine Radtour einiger Königsbrunner 

Skiclubmitglieder von Königsbrunn nach Rab geben. Diese planen, gleichzeitig mit der Rabfahrt des 

Forums auf der Insel anzukommen. Außerdem hoffe man, dass die Rabska Fjiera dieses Jahr wieder 

gefeiert werde.

Einen ausführlichen historischen Beitrag zum Jubiläum leistete Peter Schwind, der anlässlich des 

Jubiläums eine Chronik der Städtepartnerschaft erstellt hat. 


Wichtigster Punkt der Jahreshauptversammlung waren die Neuwahlen. Die Vorstandschaft mit 

Kassiererin wurden im Vorfeld einstimmig entlastet. 

Erneut als erste Viorsitzende bestätigt wurde Irene Tarasenko, ihre Stellvertretung übernimmt 

Rebecca Ribarek. Claudia Neider bleibt im Amt der Kassiererin und auch Benjamin Früchtl und Roland

Neider wurden als Schriftführer, bzw. stellvertretender Schriftführer wiedergewählt. Als Beisitzer 

stellten sich Lucija Kirchner, Gabriele Kurz, Klaus Förster, Susanne Lorenz und Claudia Deeney zur 

Verfügung. Peter Schwind und Gerhard Schnell übernehmen die Rechnungsprüfung. 


Endlich wieder Reisen zur Partnerstadt Rab!

Nach zwei Jahren Corona-Pause fuhrt das Rabforum Königsbrunn wieder nach Kroatien.


Eine kroatisch-deutsche Freundschaft seit mehr als 25 Jahren

Seit am 07.September 1996 die Partnerschaftsurkunde der beiden Städte Rab und Königsbrunn auf dem Raber Rathausplatz unterzeichnet wurde, sind 25 Jahre vergangen. Die beiden Städte stehen nach wie vor in engem und freundschaftlichem Austausch. Gegenseitige Besuche politischer Delegationen, Austauschprogramme und Reisen der Bürgerinnen und Bürger beider Städte haben viele persönliche Begegnungen ermöglicht und die Freundschaft vertieft.

Auch wenn die Corona-Pandemie die Feierlichkeiten des Jubiläums, bei dem ein persönliches Begegnen im Mittelpunkt stehen soll, auf 2022 verschoben hat, freuten sich rund 50 Königsbrunnerinnen und Königsbrunner, dass die jährliche Reise des Partnerschaftsforums, stattfinden konnte.

 

Königsbrunner in Rab

Begleitet von der Vorsitzenden des Forums, Irene Tarasenko, die die Fahrt gewohnt hervorragend und allen aktuellen Hygienestandards entsprechend, organisiert hatte, und der Verantwortlichen für die Städtepartnerschaft der Stadt Königsbrunn, Rebecca Ribarek, erlebten die Teilnehmenden erholsame und spannende Tage auf der Insel.

Sowohl Naturliebhaber als auch Badefreudige sowie Kultur- und Geschichtsinteressierte kamen voll auf Ihre Kosten.

Die Stadt Rab bietet neben vielen lauschigen Plätzen und Gässchen eine spannende jahrhundertelange Geschichte, wie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am ersten Tag auf einer interessanten Führung durch die Raber Altstadt erfuhren.

Auf einem Tagesausflug mit dem Schiff rund um die Insel, konnten neben einem eindrucksvollen Fjord auch die beiden ehemaligen Gefängnisinseln Goli otok und Sveti Grugur besichtigt werden.

 

Zeit zur Erhohlung

Rab ist umgeben von herrlichen Buchten und Wäldern. Kein Wunder; dass es die meisten Mitreisenden an den freien Tagen ans Wasser zog wo man bei meist strahlendem Sonnenschein die Natur und das Meer genießen konnte.

Ein Badetipp der Königsbrunner Reisenden ist die Halbinsel Frkanj, übersetzt „Liebesinsel“, die mit dem Taxiboot in ein paar Minuten zu erreichen ist. Ein dichter Kiefernwald bietet Schatten, das Wasser kristallklar und der Blick über die vorliegenden Inselchen ist herrlich. 










350 Pixel

Schreib uns
www.rabforum.de
Partnerschaftsforum Rab - Königsbrunn
Zurück zum Seiteninhalt